hier & jetzt

tag der farbe | vortrag und konzert

Farbe weiterdenken
Ruggero Tropeano, Architekt, Zürich

Farbiges Bauen war Bruno Tauts Statement zu einer sozialen Architektur.
Lux Guyer schuf mit Farbe malerische Promenaden.
Für Richard Meier findet Architektur in Weiss ihren klarsten Ausdruck.
Die Ansichten zur Farbigkeit in der Architektur wechseln ab dem
20. Jahrhundert schneller als je zuvor.
Am Tag der Farbe reflektiert Ruggero Tropeano, ausgehend von
seinem enormen Erfahrungsschatz aus dem Bauen und Renovieren,
den Umgang mit Farbe und Material sowie deren Bedeutung
und Wirkung in der Architektur.

Zur Einstimmung und zum Ausklang:
«Caput Mortuum» – Musikalische Farbklänge
Markus Keller (Komposition, Klavier, Harmonium, Posaune) und
Martin Schumacher (Saxophon, Klarinette, Maultrommel, Akkordeon)
spielen drei von Farbkarten inspirierte Eigenkompositionen

Vortrag & Konzert fanden im Stadtmuseum Aarau, Schlossplatz 23, statt.

einfach 2.

einfach 1

einfach im kreis herumzugehen, verlangt nicht viel:
nur im kreis herumgehen, nichts weiter.
das ist nicht schwer.
das ist leicht.
einfach ist leicht.
aber es fällt nicht leicht,
einfach zu sein.
aus: einfach, merve verlag berlin

Graugrün aus Seekreide | Zartrosa aus Alabaster

Im Farbatelier der Ausstellung, in der Forums-Remise im Schlossforum Aarau, trifft man zur Zeit unter anderem auf den «Aargauer Aquarellkasten», den der Farbforscher und Pigmentsammler Stefan Muntwyler zusammen mit dem Geologen André Lambert entwickelt hat.
Auf Streifzügen durch den Kanton Aargau haben die beiden in Steinbrüchen, in Erdschichten und in
Seen Rohstoffe gesammelt und die daraus gewonnen Pigmente zu Farben verarbeitet
– entstanden ist eine äusserst reichhaltige Farbpalette, welche die geologische Vielfalt
des Kantons widerspiegelt.

einer meiner lieblingstöne - das küttiger rosa

Farbkultur im Aargau | temporäres Forschungsatelier

Im Kontext der Ausstellung "Lokalkolorit" (Forum Schlossplatz, Aarau) ist das temporäre Forschungsatelier vom Haus der Farbe über die gesamte Ausstellungsdauer zugänglich.

über Materialien und Collagen, Farbmuster und Farbportraits soll ein Zugang zu den aktuellen Fragestellungen wie auch zu ersten Resultaten aus dem Projekt "Farbkultur im Aargau" geschaffen werden. Unter anderem wird hier auch der Entstehungsprozess einer Farbkarte gezeigt.
Dokumente aus Aargauer Archiven bilden die Brücke zwischen Geschichte und Aktualität.

 

 

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >