hier & jetzt

farben und formen

ja, das höchste ist, wenn ich nichts als die farben und die formen erlebe, freilich nicht losgelöst von, sondern an den gegenständen, am gegenüber
peter handke, am felsfenster morgens

ort

der ort überwältigt mich, und ich bewältige ihn
(vom ort überwältigt, soll ich ihn bewältigen)
peter handke, am felsfenster morgens

schauen

bei parmenides kann man dessen wort für "schauen", -"leussein", übersetzen mit "leuchten", "beleuchten" ("beleuchte, wie, durch den geist, das abwesende zum anwesenden wird")
peter handke, am felsfenster morgens

tun

tun: um zu fühlen
peter handke, am felsfenster morgens

lichtblick

"lichtblick" heisst (soll heissen): die dinge, die gegenüber im licht sehen
(nicht nur bei tage)
peter handke, am felsfenster morgens
< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >